Zutaten

[table]
Menge, Zutat
400g, Räuchertofu
etwas, Sambal Olek
750g, Kartoffeln gekocht
650ml-900ml, Milch (nach Geschmack)
3, Zwiebeln
150g, Cheddar
etwas, Muskat; Salz; Pfeffer; Gemüsebrühe
[/table]

Zubereitung

Den Räuchertofu mit Sambal Olek scharf anbraten. Die restlichen Zutaten
zusammengeben und vermixen.

Quelle: Privat

Zutaten

[table]
Menge, Zutat
1kg, Pflaumen
500g, Mehl
30g-40g, Hefe
50g, Zucker
125ml, lauwarme Milch
125g, Butter
2, Eier
Salz
[/table]

Zubereitung

Vorteig: Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen und dort hinein die Hefe zerbröseln. Etwas Zucker und 2EL Milch hinzugeben und etwas mit Mehl vom Rand der Mulde verrühren. 20min gehen lassen.

Butter zerlassen und zusammen mit den Eiern, dem restlichen Zucker, 2 Prisen Salz und Milch (nach und nach!) unter den Vorteig kneten, bis dieser sich vom Rand löst (von Hand: ca. 3-5 Minuten). 30min gehen lassen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen/verteilen und einstechen. Plaumen auf dem Teig verteilen.

Backen: 200°C (vorgeheizt) für 20-30min in der Mitte des Ofens backen.

Quelle: Familie

Luftiger Pflaumenkuchen vor dem Backen

Zutaten (Springform 28cm)

[table]
Menge, Zutaten
200g, gemahlener Mohn (z.B. agaDampfmohn)
200g, Mehl
200g, Zucker
300g, Joghurt
50g, Öl
3, Eier
1P., Vanillezucker
1P., Backpulver
[/table]

Zubereitung

  • alle Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten
  • in eine gefettete Form geben
  • bei 190°C im vorgeheizten Backofen 35 Minuten backen

Joghurt-Mohn-Kuchen

 

Zutaten (für 2 Pers.)

[table]
Menge, Zutaten
400g, Bratwurst
400-500g, Fenchel (Einkauf)
1Ds. 400g, Pizza Tomaten stückig
1, Zwiebel
2, Knoblauchzehen
, Salz Pfeffer Thymian Zucker Fett
[/table]

Zubereitung

  • Darm von der Bratwurst entfernen und aus dem Brät kleine Kugeln formen
  • Zwiebeln, Knoblauch und Fenchel in feine Streifen schneiden
  • Bratwurstkugeln in Fett anbraten, Zwiebeln und Knoblauch zugeben mit braten
  • Fenchel zugeben und etwas anschmoren
  • salzen, pfeffern und ein Prise Zucker
  • dann die Pizzatomaten dazu und ggf. noch etwas Wasser
  • ggf. noch  Thymian
  • ca. 15 Min. köchlen lassen
  • Nudeln passen sehr gut dazu

 

Zutaten (2 Pers.)

[table]
Menge, Zutaten
1000g, Weisskohl (Einkauf)
250g, Putenschnitzel
2, Paprika
2, Knoblauchzehen
2, Zwiebeln
, Sojasoße
, Sambal Olek
, Sambal Manis
, Salz Pfeffer Fett
[/table]

Zubereitung

  • Putenschnitzel in Streifen schneiden und in Fett anbraten
  • Knoblauchzehen und Zwiebeln schälen, fein hacken und mitdünsten
  • Paprika und Kraut putzen, kleinschneiden  mit etwas Wasser dazugeben (rühren, damit es nicht anbrennt)
  • ca. 1TL Sambal Olek und 1 TL Sambal Manis – nach Geschmack
  • mit Sojasoße würzen
  • immer wieder etwas Wasser zugeben und ca. 25 Minuten köcheln lassen
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • reicht so für 2 Personen ohne weitere Beilagen

 

Zutaten (2 Pers.)

[table]
Menge, Zutaten
400 – 500g, Pilze
1, Zwiebel
2, Knoblauchzehen
1 B., saure Sahne
, Salz Pfeffer Fett
[/table]

Zubereitung

  • Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, dann in Fett anschwitzen
  • Pilze dazu geben und unter häufigem Wenden garen
  • salzen, pfeffern
  • saure Sahne dazugeben und erwärmen
  • dazu schmecken Kartoffelklöße

Zutaten für 7 Klöße

[table]
Menge, Zutaten
800g, geschälte Kartoffeln
1TL, Salz
1, Ei
150g, Kartoffelmehl
,Muskatnuss
[/table]

Zubereitung

  • Kartoffeln kochen und anschließend stampfen
  • lauwarm mit den übrigen Zutaten vermengen
  • 7 Klöße formen und in Kartoffelmehl wälzen
  • 20 Minuten in heißem Wasser sieden ( nicht kochen)

Zutaten (für ca.1 Backblech)

[table]
Menge, Zutat
400g, Mandeln
400g, Zucker
200ml, Wasser
2 Pckg., Vanillezucker
1-2 TL, Zimt
[/table]

Zubereitung

Für die Zubereitung empfiehlt sich eine Edelstahlpfanne oder ein Edelstahltopf, da die Zuckerkristalle möglicherweise Schäden bei beschichteten Pfannen/Töpfen hervorrufen. Ich habe einen großen Edelstahltopf verwendet. Höchstens zur Hälfte füllen, dann hat man weniger Stress. :-)

  • Zucker, Vanillezucker und Zimt im Topf vermengen.
  • Wasser zugeben, verrühren und aufkochen. (Vorsicht vor Überkochen!)
  • Nun die Mandeln hinzugeben und bei großer Hitze und unter ständigem Rühren kochen, bis die Mandeln trocken werden. (Vorsicht: Wenn das letzte Wasser verdampft geht das sehr schnell)
  • Auf mittlere Hitze wechseln und weiterrühren, bis die Mandeln glänzen. Der Zucker sollte schmilzen, aber nicht karamellisieren.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech schütten und mithilfe von zwei Gabeln auseinander ziehen.
  • Trocknen lassen, abfüllen, genießen. :-)

Zum Reinigen des Topfs einfach Wasser einfüllen und warm werden lassen.

rezeptbild_gebrannte_mandeln_IMG_2170_1920

Zuckermischung aufkochen. Vorsicht vor Überkochen!

rezeptbild_gebrannte_mandeln_IMG_2171_1920

Mandeln hinzugeben und geduldig das Wasser verkochen lassen

rezeptbild_gebrannte_mandeln_IMG_2173_1920

Sobald das letzte Wasser verkocht ist, entsteht ein Schaum, der sehr schnell trocken wird. Jetzt Hitze reduzieren und kräftig weiterrühren

rezeptbild_gebrannte_mandeln_IMG_2175_1920

Solange rühren, bis alle Mandeln einen glänzenden Überzug haben.

rezeptbild_gebrannte_mandeln_IMG_2179_1920

Auf ein Backblech schütten und auseinanderziehen. Fertig :-)

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/1005281205736432/Gebrannte-Mandeln.html

Zutaten

[table]
Menge, Zutat

250g, weiche Rama
250g, Zucker
1 EL, Vanillezucker
4, Eier
250g, Mehl
1/2 TL, Backpulver
50g, Schokostreusel

Glasur
1, unbehandelte Zitrone
1/2 Pf, Puderzucker
[/table]

Zubereitung

  • Butter, Zucker schaumig schlagen
  • Eier nacheinander hinzufügen
  • Mehl und Backpulver nach und nach unterrühren
  • Bei 160°C (Umluft) für ca. 60 Minuten backen

Zutaten 2 Personen

[table]
Menge, Zutaten
500 g, Zucchine (Einkauf)
1, Zwiebel
2, Knoblauchzehen
100 g, “Brunch Indian Curry”
, Salz Pfeffer Fett
[/table]

Zubereitung

  • Zwiebel schälen und würfeln
  • Knoblauchzehen schälen und würfeln
  • Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden
  • alles zusammen in  Fett dünsten
  • zum Schluss den “Brunch Indian Curry” unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken